Mein Tagebuch

Training… (1)

Gestern waren meine  Tochter und ich schwimmen, wenn es zeitlich zusammen passt, machen wir das gerne mal. Leider fehlt uns die Zeit fürs Regelmäßige. Aber wir genießen immer die Zeit, wenn wir es dann schaffen und unsere freie Tage zusammen passen. Gestern sind wir nach dem schwimmen noch ins Fitnessstudio, um uns ein paar Infos reinzuholen. Ja klingt komisch, ich weiß. ‚Fürs regelmäßige schwimmen keine Zeit haben, dann aber noch Training dazu machen wollen‘. 🙈

ABER: das schwimmen tut zwar gut, und ich bin auch immer froh, wenn es mal klappt, aber so ganz ist das nicht mein Ding. Ich war noch nie die Sportskanone. Und schwimmen gehört zu der Kategorie, die ich noch nie so gerne gemacht hab. Aber es tut gut sich im Wasser zu bewegen, vieles fühlt sich eben leichter an.

Die Überlegung ins Fitnessstudio zu gehen, schwelgt schon in mir, seit ich aus Reha gekommen bin. Die war ja im Januar. Aber irgendwie war immer was anders, vielleicht war auch die Zeit noch nicht reif dafür. Aber jetzt ist es so und ich habe Ende des Monats ein Probetraining. 🤗 Meine Tochter ebenfalls. Wir freuen uns sehr darauf. Bin mal gespannt, ob mir das gefällt und ich auch dran bleibe. Ich habe immer gesagt, ich mag kein Studio. Vor ca 20 Jahren hatte ich schon mal einen Vertrag in einem Studio gemacht. Die Regelmäßigkeit blieb leider aus, die Euphorie verschwand sehr schnell. Aber ich war ja auch noch sehr jung und hatte irgendwann das Interesse verloren. Viel zu schnell. Der Vertrag lief aber leider weiter, ganze 2 Jahre, was für ein Geldverlust. Nun gut, daher immer mein Gedanke… ‚ich bin eh keine Sportskanone‘!!!

Jetzt, nach meiner Krankheit, spricht mein Körper aber eine andere Sprache. Ich merke, dass ich mehr Bewegung brauche. Mehr strukturierte Bewegung. Ab und an walken, Fahrrad fahren, schwimmen, zu Fuß auf die Arbeit gehen, sind alles Dinge die gut tun, aber eben keine Regelmäßigkeit haben. Und die brauch ich aber jetzt. Und in dem Fitnessstudio, wo ich gestern die Infos geholt habe, kann man auch jeden Monat kündigen. Die Unabhängigkeit gefällt mir sehr gut. Mehr dazu sagen kann ich natürlich erst, wenn ich mal im Training bin.

Bis dahin alles Liebe

Eure Mary 🌹

2 Kommentare

Kommentieren hier... Danke!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: