Anti-K√∂rper-Therapie,  Brustkrebs,  Chemotherapie,  Krebs,  Operation

Ich habe den Krebs besiegt!!!

Gestern hatte ich meine Nachsorgeuntersuchung nach der letzten OP. Abtasten und Ultraschall der Brust, auch im Unterleib wurde alles abgeastet. Ich war tierisch Nervös.

Aber soll ich sagen…

? ICH BIN GESUND UND DAS LEBEN HAT MICH WIEDER ?

ICH HABE DEN KREBS BESIEGT.

???

Ab jetzt ist es offiziell!!! Und es f√ľhlt sich so wahnsinnig gut an. Richtig glauben kann ich es aber noch nicht. Alles j√§hrt sich gerade. Und dann gratuliert Dir dein Arzt, dass du endlich wieder gesund bist, alles gemacht hast, damit du gesund bleibst… Alles sieht gut aus. Die Narben sind super verheilt, auch im Unterleib ist alles gut verheilt.

Ein Jahr lang k√§mpft man wie eine L√∂win, k√§mpft sich zur√ľck ins Leben, bekommt chemo √ľber ein halbes Jahr, hat zig Operationen, f√ľhlt sich abgek√§mpft, matt und schwach… Aber es hat sich gelohnt niemals aufzugeben, zu k√§mpfen, das „Arschloch“ aus meinem K√∂rper zu vertreiben mit aller Macht, die mir zur Verf√ľgung stand!!!

Und jetzt, ein Jahr nach dem alles begann, ist alles √ľberstanden… und das Leben kann wieder beginnen. Es war eine verdammt harte Zeit, f√ľr mich und f√ľr alle, die an meiner Seite waren.

Jetzt muss man wieder ins Leben zur√ľck finden. So einfach wie das klingt ist es aber nicht… Denn an das alte Leben kann man nicht mehr ankn√ľpfen… F√ľr mich beginnt eine neue Zeitlinie, Zeitrechnung. Denn der Krebs hat mich ver√§ndert. Meine Einstellung zum Leben hat sich ver√§ndert. Das ist auch gut so. Ich erleben vieles viel bewu√üter…

Aber wie bereite ich mich auf mein Berufsleben vor? Zuerst beginne ich mit einem Training, jetzt wo ich gr√ľnes Licht von meinem Arzt bekommen hab. Walken, Gymnastik usw. Schlie√ülich muss ich wieder zu Kr√§ften kommen, damit ich meinen Arbeitsalltag bew√§ltigen kann. Ich werde mir den April noch f√ľr mich nehmen, und ab Mai wieder anfangen arbeiten zu gehen. Allerdings mit einer Wiedereingliederung. Sonst schaffe ich es nicht. Aber das muss ich ja auch nicht. Ich nehme die Hilfe an, die mir gegeben wird. Dann wird sich alles von selber regeln. Ich freue mich richtig drauf, wieder bei meinen Kollegen zu sein. Bin echt mal gespannt wie das f√ľr mich wird, wie sich das anf√ľhlt, nach so einer langen Zeit.

Ich sitze jetzt hier am Tisch, tippe die Zeilen, trinke nen Kaffee dabei… Und wenn ich mir das alles so durchlese, dann kann ich es irgendwie noch nicht richtig fassen… Es ist vorbei, nur noch 4x Anti-K√∂rper-Therapie, also das Herceptin, dann bin ich damit auch fertig. Und das Tamoxifen noch ein paar Jahre…

Aber so richtig glauben, dass es vorbei ist, dass alles gut ist, dass ich es √ľberstanden habe, dass ich den krebst √ľberlebt habe…

Ich glaube das Gef√ľhl kommt erst sp√§ter

???

‚̧ԳŹ Ich¬†bin Gl√ľcklich¬†‚̧ԳŹ

8 Kommentare

Kommentieren hier... Danke!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar√ľber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: