Krebs,  Mein Tagebuch,  Schöne Dinge erleben,  tägliche Gedanken

Erschöpfungszustand

Hallo ihr Lieben 💖

Wo fange ich an, wo höre ich auf?

Ich sitze am Esstisch, in unseren neuen bequemen XXL Chefsesseln, trinke meinen zweiten Kaffee für heute (es ist 12 Uhr mittags, ich bin noch nicht lange auf) und fühle mich derart müde, ich kann es nicht beschreiben. Meine Beine schmerzen bei jedem Schritt, meine Augen kann ich nur mit aller Kraft aufhalten, mein Körper fühlt sich matt und schlapp an. Bahnt sich da vielleicht was an? Ich hoffe es nicht.

Sicher, die Medis (Ibrance und Letrozol) tun ihres dazu. Ich befürchte fast, dass meine Blutwerte im Keller sind. Werde ich am Mittwoch sehen, dann hab ich einen Termin bei meinem Onkologen, Blutwerte checken lassen und neues Rezept (hoffentlich)!

Wir waren aber auch am Wochenende (Samstag) auf der Geburtstagsparty meiner Cousine. Wir haben viel gelacht, viel getanzt und gesungen. Als wir auf der Heimfahrt waren, merkte ich schon, dass ich total erledigt war. Mein Mann fragte mich, ob ich mich so fühle wie ich aussehe? 😳 wenn man das schon so sieht, dann muss ich schrecklich müde ausgesehen haben. Denn ich fühlte mich auch so. Dennoch möchte ich diesen Abend nicht missen. Ich habe meine Cousinen und Cousins so selten um mich, dass ich es in vollen Zügen genossen hab.

Einen Tag vorher, (wie jeden Freitag) sind wir unserer Leidenschaft, dem Linedance, unserem Hobby, nachgegangen. Ohne geht nur schlecht bei mir. Ich brauche die Bewegung, mein Körper braucht die Bewegung! Es ist Balsam für meine Seele.

Gestern haben wir dann unsere neuen Esszimmermöbel teilweise aufgebaut. Die Schränke wollen jetzt befüllt werden. Und ich sitze hier und kann keinen Handschlag machen. Müde, matt, platt, ausgelaugt, erschöpft, Akku leer,😩!!!

Die Wäsche will gewaschen werden, die Koffer möchte ich schon soweit vorbereiten, weil es am Sonntag ein paar Tage, mit der gesamtem Familie, ans Meer geht.

Das MEER. Endlich. Ich freue mich so sehr auf ein paar Tage Erholung. Einfach nur am Meer sitzen, dem Rauschen des Wassers zuhören, den Möwen nachschauen, Fotos machen, Sonnenuntergänge am Horizont sehen, und und und. Ich erhoffe mir ein bisschen Erholung, Seelenheil, Ruhe!

Aber HEUTE, heute muss ich ruhen, mir eine Auszeit gönnen. Mein Körper zeigt mir die rote Karte. Ich bin in letzter Zeit viel schneller erschöpft. Ich denke es liegt an den Medis. Sie arbeiten in mir, gegen den Krebs, und mein Körper macht schneller schlapp. Ich (muss) möchte lernen meine Kräfte anders einzuteilen. Irgendwie wird es schon gehen.

Mal sehen, ob der dritte Kaffee helfen kann, mich etwas besser zu fühlen. Unsere ebenfalls neue Kaffeemaschine macht auf jeden Fall den besten Kaffee ever!!!

Ihr Lieben, passt auf euch auf, habt ein Lächeln auf den Lippen und seid dankbar. Ich bin dankbar 🙏🏻 für jeden Tag, an dem ich meine Augen morgens aufmachen darf und den Tag leben kann.

#gebtachtaufeuch

Eure Mary 🌹

2 Kommentare

Kommentieren hier... Danke!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: