Bloggen,  Krank,  Mein Tagebuch

Von Tumormarkern und Bronchitis

Hallo meine Lieben 🙋🏼‍♀️

Gestern hatte ich ein Telefonat mit meinem Onkologen und ich war sehr überrascht zu hören, wie hoch meine Tumormarker im März waren. Darüber hatte ich bis jetzt noch keine Information. Hatte auch vergessen nachzufragen. Das war kurz bevor ich mit meiner Bestrahlung anfing. Letzte Woche hatte ich dann wieder eine Blutkontrolle und gestern waren die Ergebnisse da. Also von 122 im März sind sie auf 57 gefallen. Gott sei dank. ☺️ So waren sie auch etwa im Dezember letzten Jahres.

Das zeigt mir aber, dass die Bestrahlung und auch das Letrozol anschlagen. 💪🏻

Jetzt brauch ich nur noch das andere Medikament Ibrance.

Wir haben uns gestern so geeinigt, dass ich nächste Woche damit anfange, damit mein Körper sich noch weiter von meiner Bronchitis erholen kann. Die Antibiotika schlagen gut an und bis nächste Woche sollte ich wieder soweit auf dem Damm sein. 🍀

Dieser langwierige husten macht mir mittlerweile sehr zu schaffen.

(Mittlerweile ist es schon die 5. Woche.) Der gesamte Brustkorb und die Rippen, das alles tut mir bei jedem husten derart weh. Ich hoffe nur, dass ich mir dadurch nicht noch ne Verletzung zugezogen hab. Wenn das bis Ende der Woche nicht besser wird, lass ich mal mit Ultraschall drüber schauen.

So viel erst mal zu meinem jetzigen Zustand. Ich werde mich weiter ausruhen und meinem Körper die nötige Ruhe geben die er braucht um wieder an einen guten Punkt zu kommen.

Fühlt euch umarmt und bis bald

Eure Mary 🌹

3 Kommentare

Kommentieren hier... Danke!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: