Mein Tagebuch

Open Air Konzert in Bremen

Endlich haben wir es geschafft auf der richtigen Autobahn Richtung Heimat zu fahren. Das ist schon eine Kunst für sich. Baustellen, Staus, gesperrte Auffahrten und Ausfahrten, Verkehrschaos in Bremen, komische Straßenverhältnisse in einer Großstadt uvm.

Wir kommen ja eher aus einer ländlichen Gegend, da sind Großstädte für uns schon ne Herausforderung. Eigentlich wollte ich uns auch eine Zugfahrt buchen, eigentlich! Was daraus wurde? Anfangs war es sehr teuer, und da wir einen Diesel fahren, hätte sich das nicht gerechnet mit dem Zug zu fahren. 🤷‍♀️ aber kurz vor unserer Abreise hab ich nochmal geschaut, da hatte ich dann zumindest für die Hinfahrt nen recht guten Preis gefunden, aber für die Rückfahrt war es dann wieder mist. ABER… In Zukunft denke ich anders. Denn so weit mit dem Auto fahren und in eine Stadt die man nicht kennt, kann ich keinem empfehlen!!!

Mittlerweile sind wir natürlich gut zuhause angekommen, nach einer 7 stündigen Autofahrt. Nach Bremen haben wir genau so lange gebraucht…

Auf der Rückfahrt haben wir einen kleinen Abstecher zu meiner Schwester gemacht, ne Tasse Kaffee getrunken, ca eine Stunde zum Seelebaumeln halt gemacht, und dann wieder weiter. Danach war die Fahrt viel entspannter. Und wir sind auch viel besser durchgekommen. Bis zu meiner Sis waren es von Bremen aus 275 km. Dafür haben wir etwas mehr als 4 Std gebraucht. Von meiner Sis bis zu uns nachhause sind es 300 km, dafür haben wir dann nur noch 3 Std gebraucht. Zuhause angekommen sind wir noch schnell zu unserem Lieblingsitaliener gefahren, haben den abend und das Wochenende gemütlich ausklingen lassen und sind total erledigt ins Bett gefallen!!!

Das Open Air Konzert

Leute ich sag’s euch, sowas geniales muss man echt mal erlebt haben!!!

Aber es ist ne sehr heftige Zeitspanne gewesen. Das Open Air Konzert fing um 15 Uhr an und dauerte bis Mitternacht. Ich spürte mein Füße kaum noch. Ich bin an diesem Tag so richtig an meine Grenzen gestoßen, habe sie überschritten, ABER… und das ist das Gute daran, dadurch hab ich sie mir natürlich auch wieder erweitert. 🙃🤗😃 #stolz #proud

Aber nun komme ich mal zu den Interpreten…

Als erstes trat Johannes Oerding auf, für meinen Geschmack etwas zu früh, aber er hatte wohl am selben Abend noch einen Auftritt. Als er anfing zu spielen, ca 15:30 Uhr, standen wir leider noch beim Check-in. Da war echt die Hölle los. Ca 50.000 Menschen wollten auf das Gelände… Aber wir konnten ihn hören und auf einer der großen Leinwände auch sehen. Kurze Zeit später standen wir auf dem riesigen Gelände. So eine große Bühne hab ich noch nie gesehen… 😱

Das ganze war wie ein großer Rummelplatz aufgebaut. Ein kleines Riesenrad, eine riesige Fressmeile, Verkaufsstände, Buden, Getränkewagen uvm…

Die Eindrücke waren echt enorm. So geglasht von all dem haben wir dann vom Auftritt von Johannes Oerding leider nicht so viel gesehen… Aber das was wir gesehen und gehört haben war schon richtig gut!!!

Danach trat Niila auf. Eine finnische Band, die auch als Vorband von Sunrise Avenue spielen. Die waren schon richtig gut und der Sänger hat eine richtig schöne Stimme… Wie ihr seht waren wie recht gut gelaunt und das Bierchen lief auch ganz gut.

Es gab einen abgesperrten Bereich vor der Bühne. Ich nenne ihn mal VIP -Bereich! Als Niila spielten, sind wir mal schauen gegangen was da so vor der Bühne los war. Die ganze Zeit blieben wir dort, weil es einfach super war so nah an der Bühne zu stehen. Und als wir diesen Bereich wieder verlassen wollten, bekamen wir einen Stempel, der ab sofort unsere „Eintrittskarte“ für diesen Bereich war. 😂 Es waren nur eine bestimmte Anzahl von Leuten zugelassen vor der Bühne. Wir hatten echt riesen Glück!!!

So konnten wir ab Christina Stürmer in den Bereich rein und alles von nahem miterleben 😍 #einTräumchen

Christina Stürmer war ja schon ein Highlight für sich. Sie klingt einfach super, hat ne tolle Stimme und sie konnte auch die Leute zum toben bringen. Nach einer kurzen Umbauphase kam Sunrise Avenue auf die Bühne… Und die setzen noch mal einen oben drauf. Langsam wurde es auch dunkel und die Leute waren in einer super Stimmung. Wir haben uns so mitreißen lassen, das war einfach nur toll!!!

Und als wir dachten die Stimmung sei auf dem Höhepunkt angekommen, kam Peter Maffay auf die Bühne… Und das Publikum vor der Bühne bekam wieder einen Schub. Bei jedem Interpret änderte sich das Publikum und jedes mal war die Stimmung anders. Und jedes mal kamen wir ein kleines Stückchen mehr nach vorne, sodass wir bei Peter Maffay ganz vorne standen. Er war definitiv der Headliner des Abends.

Die Stimmung war unbeschreiblich, jeder hat mitgesungen, mitgeklatscht. Gänsehaut pur eben… Man kann es gar nicht in Worte fassen, wie es sich angefühlt hat.

Am Ende des wunderschönen Tages gab es tolles Feuerwerk!

Dieses Erlebnis werde ich so schnell nicht vergessen und noch lange davon zähren!!! 

Das war Seelenfutter für mich und meinen Herzmann… Solche Momente sind einfach Goldwert!!!

Wir haben jeden Moment genossen, und genau solche Momente wünsche ich jedem von euch. 😘❤️😘

Eure Mary 🌹

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.