Brustkrebs ·Krebs ·Sch√∂ne Dinge erleben

Du bist nicht alleine

Blogger Workshop РVirtuell und ganz persönlich!!!

Hallo ihr Lieben ūüíě

So langsam lichtet sich mein wirrwarr in meinem Kopf und alles findet seinen Platz, und ich kann endlich meinen Blog √ľber den „Blogger Workshop“ schreiben.

Die √úberschrift:„Du bist nicht alleine“, habe ich ganz bewusst so gew√§hlt. Weil genau das f√ľr mich r√ľberkam. Ich bin nicht alleine mit allem, was mit dieser Krankheit zu tun hat. Ich bin nicht alleine mit all den Fragen, mit all den Nebenwirkungen, usw… WIR SIND NICHT ALLEINE!!!¬†Die Gespr√§che waren einfach nur gut. Sie haben mir gezeigt, dass Gespr√§che mit „Gleichgesinnten“ sehr wichtig sind. Man f√ľhlt sich einfach verstanden. Der Krebs, egal welcher Art, schwei√üt uns zusammen. Es f√ľhlt sich wie eine gro√üe „Familie“ an! Das k√∂nnen nur wir verstehen. Und dort habe ich gemerkt, dass mir Gespr√§che fehlen… Sehr fehlen.

Soooo tolle Menschen durfte ich kennenlernen. Jeder von Ihnen hat sein ganz pers√∂nliches Schicksal zu tragen. Und mich hat jedes einzelne sehr ber√ľhrt!

Das war unsere tolle Truppe (Armee der Unsichtbaren):

Eingeladen hatte Janssen Cilag zum Workshop. Verschiedene Themen standen auf dem Tagesplan. 

Ich werde auf ein paar der Programmpunkte kurz eingehen. Muss gestehen, f√ľr alle hab ich die Geduld nicht. Und auch nicht alle Punkte waren mein Ding. Sehr interessant war alles, aber ich hab mir auch nicht alles behalten k√∂nnen. ūü§∑‚Äć‚ôÄÔłŹ

  • Wir hatten eine sehr coole Vorstellungsrunde. Jeder ging nach vorne, stellte sich mit Namen und drei Hashtags vor, die einen ein bisschen beschreiben sollten. Das war schon ein richtig guter Anfang…
  • Ein sehr interessanter Bericht √ľber die Entwicklung der Medikamente in der Krebsforschung folgte. Vom Molek√ľl zur Medizin. Da gab es doch verschiedene Auffassungen und Fragen. Das ganze war sehr interessant.
  • Frostschutzmittel Bloggen war mein absoluter Favorit unter allen Themen! Die Psychoonkologin Zahra Ghanaati hat uns durch diese Runde gef√ľhrt und es war richtig interessant. F√ľr mich ein sehr wertvoller Beitrag der mir gezeigt hat, dass ich bedarf habe zu reden.
  • Das Gespr√§ch mit der Patientenbeauftragten war auch sehr gut. Es wurde rege diskutiert, warum wir bloggen, was unser Ziel ist, oder wie wir dazu kamen. Ganz unterschiedliche Anregungen wurden da erz√§hlt. F√ľr mich ein sehr tolles Thema.
  • Zu guter letzt wurde noch dar√ľber gesprochen, wie wir vernetzt sind. √úber welche Kan√§le wir schreiben. Es gibt ja wirklich verschiedene Plattformen. Sind die miteinander vernetzt? Wie finden wir andere, die wir gerne lesen m√∂chten? Wirklich interessant, was man alles machen kann!

Alles in allem ein sehr guter Workshop, aber mit potential nach oben. Etwas weniger Programm, damit man mehr zeit hat und mehr ins Detail gehen kann. Eine Art Moderator, wurde vorgeschlagen, sollte durch Diskussionsrunden f√ľhren. Eine sehr gute Idee wie ich finde! Ansonsten war es ein rundum gelungener Tag!!!

Die Location…

… war der Hammer, perfekt gew√§hlt!!! Im Gastraum K√∂ln in der alten Zigarrenfabrik, wurde eine phantastische Location gefunden. Offen, gro√ü und gem√ľtlich. Man kam rein und stand schon mitten im Geschehen. Man hat sich vorgestellt, und schon war man im Gespr√§ch. Ich brauche immer erst mal ein klein wenig, um mich zu akklimatisieren. Wenn ich so fremd bin, bin ich normalerweise erst mal etwas vorsichtiger. Aber das war recht schnell verflogen und ich f√ľhlte, dass ich hier hin geh√∂re. Wir sind ein bunt gemischter Haufen, ein verr√ľckter Haufen… Ein Haufen mit ganz viel Erfahrung, die wir gerne an andere weitergeben m√∂chten. Eine Erfahrung, die wir zwar so nicht gebraucht h√§tten, ganz klar, aber es hat uns zu dem gemacht, wer wir heute sind. Und ich bewundere jeden aus unserer Truppe, wie sie mit ihrem Schicksal umgehen! ūüćÄūüíöūüćÄ

Fotograf, Zeichnerin und Essen…

Ein toller Fotograf war an diesem Tag anwesend und hat uns und die sch√∂nen Momente, die wir erleben durften, f√ľr uns festgehalten. Vielen lieben Dank daf√ľr… Tolle Bilder, tolle Arbeit, tolle Leute!

„And last but noch least“ unsere Zeichnerin Kathe von @fromdusttilldrawn (Instagram) hat den ganzen Tag und unsere Themen, die wir besprochen haben so sch√∂n malerisch festgehalten. Auch an Dich ein liebes Dankesch√∂n. Bin schwer beeindruckt von deinem Talent!!!

Beinahe h√§tte ich doch glatt das tolle Essen vergessen zu erw√§hnen. In der Location selber ist eine K√ľche in der das Catering-Team f√ľr uns ein tolles essen zauberte. Und das so leise, dass wir w√§hrend unseres Workshops so gut wie nichts mitbekamen. Ein dickes Lob an dieser Stelle. Es war mehr als k√∂stlich und war auch noch super sch√∂n angerichtet.

Ich bin davon √ľberzeugt, dass ich vieles vergessen hab zu erw√§hnen. Aber der Tag war so vollgepackt mit vielen tollen Eindr√ľcken, ich kann gar nicht alles niederschreiben. Vielleicht kommt ja noch ein Blog dar√ľber. Wer wei√ü!

F√ľr Heute werde ich meinen Beitrag hier beenden und hoffe, ich konnte euch auf meine kleine Reise mitnehmen. Und euch vielleicht auch ein bisschen inspirieren.

Hier noch ein paar Bilder von unserem Fotograf…

Bis bald
Eure Mary ūüĆĻ

Kommentar verfassen