Arbeit ·Bloggen ·Mein Tagebuch

Wiedereingliederung

Es ist Dienstag, 02. Mai 2017, 00.07 Uhr und in 7,5 Std werde ich von meinem Mann geweckt. Mein erster Arbeitstag in der Wiedereingliederung beginnt heute, nach 14 Monaten Krankheit. Ich kann es mir noch gar nicht vorstellen wieder arbeiten zu gehen. Es werden eh nur 2 Std. sein, aber dennoch…

Drückt mir die Daumen…

Die letzte Woche war für mich eine heftige Woche. Gefühlschaos pur. Vor einer Woche wurde mir klar, dass es nur noch eine Woche ist, bis ich wieder zu arbeiten anfange. Auf einmal bekam ich keine Luft mehr, es fühlte sich wie eine Panikattacke an. Ich wußte nicht, ob ich weinen oder mich freuen soll. Unwirklich… das passt eher. Sollte jetzt wirklich ein neues „Zeitalter“ für mich beginnen?

Ich brauchte ein paar Tage um wieder klarer zu sehen, zu denken und zu fühlen!

Die Zeit der Krankheit ist noch nicht wirklich verarbeitet, und das braucht auch alles seine Zeit. Das Gefühl fit zu sein für die Arbeit ist noch nicht wirklich da. Und auf einmal überrollt es dich, dieses Gefühl, es könnte doch noch zu früh sein…

Die Angst vor dem Ungewissen, wie stemme ich das alles, wie reagieren die Kollegen auf mich, wie reagiere ich bei der Arbeit, wenn meine Schmerzen in Hüfte und Knien schlimmer werden, wenn meine Hitzewallung mich übermannt??? Fragen über Fragen. Und noch viel mehr Fragen, die ich hier alle gar nicht nennen kann, weil sie unaussprechlich sind. Es sind Gefühle, die sich nicht ausdrücken lassen…

Nachdem ich ein paar Tage darüber nachdenken konnte, und ein super tolle Wochenende hatte, Kraft tanken konnte, und meine Seele wieder beruhigen konnte, freue ich mich darauf, später wieder Fuß zu fassen bei meiner Arbeit.

Daher werde ich gleich ins Bett fallen und hoffen, dass ich schlafen kann.

Wir lesen uns

Bis bald

Eure Mary 💋

2 Gedanken zu „Wiedereingliederung

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.