Brustkrebs ·Chemotherapie ·Krebs ·Mein Tagebuch ·Operation

Die letzte OP…

Hallo Ihr Lieben…

Die Zeit rennt ja nur so, und ich wollte doch noch so viel  geschrieben haben. Aber irgendwie hab ich nicht die Muse dazu. Nicht so, wie ich sie gerne hätte. Mir fehlt generell, für vieles der Elan. Aber das braucht alles seine Zeit, und damit muss ich mich abfinden und drauf einstellen…

Die letzte OP war am 21.Februar. Die Entfernung der Eierstöcke und Eileiter per Laparoskopie. (minimalinvasiver Eingriff, 3 kleine Bauchschnitte) Am 22. Februar durfte ich war schon wieder mit nach Hause, aber strickte Ruhe ist einzuhalten. Das musste ich den Ärzten in der Uniklinik Köln versprechen!!! Die Heimfahrt war schon sehr heftig. Immerhin eine Fahrt von 2 Stunden, und das direkt nach der OP! 🙈 Hat aber alles gut geklappt. Ich war froh, als wir zuhause waren und mich legen konnte. Hatte mich vorher noch vollgepumpt mit Medis, dass ich die Fahrt gut überstehe. Zuhause angekommen, bin ich direkt auf die Couch. Das war auch nötig.

Jetzt, zwei Wochen nach der OP geht es mir schon wieder besser. Mittlerweile kann ich mich schon wieder besser bewegen. Aber heben ist noch nicht drin. Das muss alles wieder nach und nach kommen. Selbst meine gewonnen Freude an Workouts muss wieder von vorne beginnen. Alles was ich in der Reha begonnen habe, muss ich wieder von vorne machen. Leider wußte ich das von Anfang an. Aber ich dachte, es wird nicht so schlimm. Dennoch, da muss ich jetzt wohl durch… Meine Motivation, mich wieder meiner Fitness zu widmen, ist immer noch da, und daher weiß ich, dass ich das auch wieder schaffe, wieder richtig auf die Beine zu kommen.

Nächste Woche habe ich einen Termin bei meinem Frauenarzt. Zur 4. Nachsorge, und daher geht mir, wie immer, etwas die Klammer. Und zum Gespräch, wann ich am besten wieder anfangen kann meine Übungen zu machen. Außerdem muss ich über meine Wiedereingliederung reden, wie das am besten zu gestalten ist. Und was ich dafür in die Wege leiten muss.

Im Großen und Ganzen bin ich aber sehr guter Dinge und kann endlich wieder einen

dicken HAKEN ☑️ setzen!!!

Die letzte OP liegt hinter mir und die Wunden heilen. Jetzt gilt es in aller Ruhe wieder fitter zu werden und dann wieder ins Arbeitsleben einzusteigen. Aber bis dahin hab ich noch ein bisschen Zeit…

Und wenn alles verheilt ist, ich wieder richtig Fit bin,  und die Arbeitswelt mich wieder hat, erst dann werde ich wohl richtig verstehen, was ich im letzten Jahr durchgemacht habe, werde ich verstehen, dass ich denn

„Krebs besiegt“ habe!!!

2 Gedanken zu „Die letzte OP…

    1. Danke dir… Ja das wird es… 🍀
      Ich kam leider in letzter Zeit nicht viel zum nachlesen. Werde es aber nachholen. Ich hoffe es geht euch allen soweit gut. LG Mary 🍀💋

Kommentar verfassen